Freitag, 12. Februar 2010

Die verstrickte Dienstfrage 06/2010

Manche Sachen beginnt man mit Enthusiasmus und beendet sie dann unwillig oder gar nicht, aber es gibt Modelle, da bedauert man geradezu, wenn sie fertiggestrickt sind. Es geht mir in meiner Frage um den Prozess des Strickens und nicht um das fertige Stück.
Welches war das absolute Lieblingsprojekt, das ihr gestrickt habt? Was hat es dazu gemacht (Garn, Muster, Schnitt ...)?
Habt ihr dann noch ein weiteres Modell gleicher Art gefertigt?
Gibt es auch ein Hass-Objekt?

Herzlichen Dank an Michaela für die heutige Frage!

Also ein absolutes Lieblingsprojekt habe ich eigentlich nicht.Mit viel Enthusiasmus fange ich die meisten Modelle an.Aber nur die wenigsten werden auch beendet.Meistens gefällt es mir dann nicht so wie es in der Zeitschrift abgebildet ist. Dann nehme ich kleine Veränderungen vor,so wie mir es dann gefällt,oder ich lass es ganz.
Ein richtiges Hass-Objekt gibt es nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen